Skip to main content

publireportagen.com: Als Blogger mit Advertorials Geld verdienen

Advertorials: mit Blogs Geld verdienenEs ist nicht nur möglich, mit dem eigenen Blog im Internet Content (Inhalte) zu publizieren, sondern es ist durchaus möglich mit ihnen Geld zu verdienen. Von zahlreichen Anbietern wird den Bloggern die Möglichkeit geboten, den Blog zu monetarisieren. Dafür gibt es die verschiedensten Wege von der Banner Werbung über das Affliate Marketing bis hin zu den Advertorials. Um es kurz auszudrücken, es existieren diverse Möglichkeiten, Geld mit seinem Blog zu verdienen.

Was funktioniert am besten?

Unternehmen schätzen Blogs aus den verschiedensten Gründen als Werbeträger, doch der wichtigste ist, dass ein Blog über (treue) Leser verfügt und zudem, dass die Blogger untereinander sehr gut vernetzt sind. Unternehmen verfügen über verschiedene Möglichkeiten, um auf einem Blog Werbung zu buchen und eine besonders erfolgversprechende für beide Seiten sind Advertorials. publireportagen.com ist ein Anbieter, der jetzt auch kleineren Online-Magazinen ermöglicht, Advertorials oder eben Publireportagen zu veröffentlichen.

Was ist ein Advertorial?

Doch bevor es an das Geld verdienen mit Advertorials geht, sollte man verstehen, um was es sich dabei im eigentlichen Sinne handelt. Ein Advertorial ist eine Art Werbeform, die auf den ersten Blick aussieht, wie ein redaktioneller Inhalt. Bannerwerbung wird von vielen Surfern gar nicht mehr wahrgenommen. Im Gegensatz dazu erzeugen Advertorials Interesse und werden gut angenommen. Wer sich nicht für ein bestimmtes Thema interessiert, wird hingegen einfach auf der Webseite weiterlesen.

Nehmen wir ein Beispiel: jemand ist begeisterter Tauch und nimmt ein Taucher-Magazin in die Hand oder surft auf einer entsprechenden Webseite. Er wird das Magazin / die Webseite von vorne bis hinten durchlesen und sich von der Werbung nicht belästigt fühlen. Im Gegenteil, Werbung in Form von Advertorials wird ebenfalls mit hohem Interesse gelesen. Dasselbe gilt auch für Webseiten, solange sie ein spezifisches Thema behandeln.

Genau diese Werbeform existiert bereits seit langen in den Printmedien und hat in den vergangenen Jahren auch im Online-Bereich Einzug gehalten und erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Der Grund ist, dass ein Leser oder der Webseiten-Besucher sehr positiv auf diese „Werbung“ reagiert, die sich um einem ansprechenden Umfeld befindet und stuft diese nicht als aufdringlich ein.

Mit Advertorials Geld verdienen – so geht es

Wer sich dafür interessiert, auf seinem Blog Advertorials zu schalten, der kann sich hier anmelden oder direkt ein E-Mail an info@k.ht senden. Wichtig sind die folgenden Angaben:

  • URL Ihres Angebots
  • Unique Visitors und PageImpression pro Monat
  • Thema Ihrer Webseite, ungefähre Anzahl neuen Artikeln pro Monat, Anzahl bereits vorhandener Seiten
  • erste Preisvorstellung für die Veröffentlichung

Je mehr Leser ein Blog verzeichnet, desto interessanter wird dieser natürlich für Firmen. Die Abwicklung wird vollständig durch publireportagen.com übernommen. Als Blogger muss man nur noch den Artikel publizieren und gegebenenfalls ein Bild, Video oder Links einfügen. Die Links sind per Definition immer „nofollow“, da es sich ja um Werbung handelt. Man läuft also nie Gefahr, Probleme mit Google zu bekommen und beim Text handelt es sich um hochwertigen Unique Content.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *