Facebook: schlechte Presse an Google

Google Kritiker waren im Auftrag einer PR-Agentur unterwegs. Diese sollte gegen Google wettern. Autoren waren Beauftragt Kritik gegenüber Google zu äußern. Jedoch bleib der Auftraggeber unbekannt.

Angeblich soll Facebook mehrere Mitarbeiter beauftragt haben die weltweit größte Suchmaschine, Google mit kritischen Artikeln schlecht zu machen. Gastautoren wurden darauf angesetzt. Dies berichtete USA Today. Versuche wurden gestartet um einige Mitarbeiter zu beeinflussen. Angestellte der Firma Burson-Marsteller sollen Hintergrundinfos ausgeplaudert haben. Behauptet wurde, dass Google Social Circle die Datenschutzrechte von Millionen Menschen in den USA verletzt hat. Diese Gerüchte sollen durch eine Agentur entstanden sein, die von Facebook beauftragt wurde. Dieser Google Dienst, Social Circle bietet einen Account ein wo man Daten von sozialen Netzwerken hinterlegen kann. Twitter, Flickr oder Facebook- Login-Daten werden dort eingegeben und mit dem Google Konto verknüpft. Dies soll sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken, wenn man nach einer Person im Web sucht. Burson Marsteller bestätigte auf Anfrage, den Auftrag von Facebook. Eine Sprecherin von Facebook aus Deutschland äußerte sich nicht zu dem Fall.

Nimm an der Diskussion teil

Your email address will not be published.