Deutsche Online Shops wurden 2012 in einer Studie in Bezug auf AdWords, SEO und Social Media untersucht

Jedes Jahr wird eine Studie gemacht über die Aktivitäten der Online-Shops im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Insbesondere wurden bei den Webseiten der Shops auf das Augenmerk auf die Bereichen SEO, der Suchmaschinenwerbung insbesondere mit Google AdWords sowie auf das Social Media Marketing gelegt. Mehr als 183 Online-Shops, die zu den größten Deutschlands gehören, wurden auf die Aktivitäten überprüft. Als Basis dienten die Daten von Sistrix, Searchmetrics sowie der Cemper Link Research Tool.

Zum Download steht die gesamte Studie als PDF-Datei zur Verfügung. Herunterladen bzw. ausgedruckt werden kann die 23-seitige-Studie gegen einen Share oder Tweet. Das geht ganz simple mit einem Klick auf dem Titelblatt der Studie. Gerne wird die Studie mit den entsprechenden Grafiken für Journalisten und Blogger – auch zur Veröffentlichung auf Anfrage – bereitgestellt unter info@aufgesang.de.

Die E-Commerce Studie – ihr Inhalt

Bei 183 größten deutschen Online-Shops wurde für die Studie die Bereiche der Social Media, SEO sowie SEA untersucht. Ein besonderes Augenmerk wurde auf den Status Quo in puncto SEO, Suchmaschinenmarketing SEA und Google AdWords sowie auf den Bereich des Social Media Marketings gerichtet. Ausgewählt wurden die Shops aufgrund ihres Rankings beim iBusiness „Die größten Online Shops des Jahres 2011“ sowie anhand eigener Recherchearbeiten.

Die Priorität wurde auf die Betrachtung der Sichtbarkeit gesetzt, die die Webseiten der Online-Shops bei den Social Media Portalen und bei Google haben. Außerdem wurde einer der Schwerpunkte auf die Verteilung gesetzt, die zwischen den verschiedenen Traffics (organischem, bezahltem und Universal Search) im Gesamten und im Einzelnen nach der E-Commerce Branche vorhanden ist.

Mit den SEM Tools von Cemper Link Research Tools, Sistrix und Searchmetrics wurden die ermittelten Daten erfasst. Der Stand dieser in 2012 ermittelten Daten ist der Stand der Monate Februar und März 2012.

Bei den 183 untersuchten Shops waren dabei

  • 12 Kosmetik Shops
  • 11 Tiernahrung Shops)
  • 23 Elektronik Shops
  • 8 Heimwerker Shops
  • 17 Möbel Shops
  • 10 Spielwaren Shops
  • 12 Büroausstattung Shops
  • 13 Shops für Auto & Motorrad Zubehör
  • 18 Medien Shops
  • 22 Bekleidung Shops
  • 20 Shops, die ein Komplettsortiment führen und
  • 20 Arzneimittel Shops

Bei der Studie wurde streng darauf geachtet, dass pro Segment mindestens zehn Shops enthalten sind und untersucht wurden. Somit kam eine gute Basis für die Daten und damit eine angemessene Bewertung zustande. Lediglich bei den Shops für Heimwerker wurde es bei acht Shops belassen.

Nimm an der Diskussion teil

Your email address will not be published.